Kinesiologie

Die psychosomatische Kinesiologie ist eine sehr effektive und zugleich sanfte Methode die individuell auf jeden abgestimmt wird. Die angewandten Techniken während der Behandlung sind sehr vielseitig. Auch das Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (Meridiane, Akupunkturpunkte, Lehre der 5 Elemente sowie Zusammenhänge zwischen Organen und deren Emotionen) fließen in die Techniken grundlegend mit ein. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz, ist es möglich, den Energiefluss im Körper wieder herzustellen, den Stress zu reduzieren und somit den Organismus wieder in Balance zu bringen.

Wie können Sie sich die Wirkungsweise der Kinesiologie vorstellen?

Unser Körper funktioniert wie ein Computer.

Alles was wir in unserem Leben an Erfahrung gemacht haben, ist in unserem Nervensystem, unserem Unterbewusstsein wie eine Datei abgespeichert. Jede dieser Dateien hinterlässt Spuren und hat einen Einfluss auf den gesamten Organismus. Gibt es in unserem System Dateien, die Stress verursachen, spüren wir das in Form von Körpersymptomen, Blockaden oder sogar Krankheiten. Mit Hilfe der Kinesiologie ist es möglich die Dateien heraus zu suchen, welche Probleme bereiten. Dafür wird die Sprache des Körpers und der Muskeln genutzt. Durch den Muskeltest werden die Erfahrungen wieder ins Bewusstsein geholt, die unser Körpersystem belasten. Dort können sie dann verarbeitet und neu ins System integriert werden. Das Gleichgewicht wird wieder hergestellt.

Anwendungsgebiete u.a.:

psychosomatischen Störungen (Tinnitus, Kopfschmerzen, Hauterkrankungen, Allergien usw.)

Stressabbau, Burnout

Ängste, Phobien, Unsicherheiten

Konzentrations- und Lernschwierigkeiten

Beschwerden im Kiefer- und Zahnbereich

Schlafstörungen

Stärkung des Immunsystems

Traumata (in Verbindung mit EMDR)